Bürgerstiftung Gutes für die Region
Header1 Header2 Header3 Header4

Spenden oder Stiften?

 

Zustiftungen und Spenden

Möchte man etwas Gutes tun, und hier zählen bekanntlich auch kleine Summen, so kann man einer bestehender Stiftung eine Spende zukommen lassen, oder man macht eine Zustiftung. Hierbei ist es unerheblich, ob Sie dies für unsere Dachstiftung oder eine unserer Unterstiftungen (Windpark Bartelsdorf, Junges Wissen etc) tun möchten. Der wesentliche Unterschied zwischen Zustiftung und Spende sei hier im groben erklärt:

 

Zustiftungen wachsen dem Stiftungsvermögen zu, d .h. nur der Ertrag aus der Stiftung kommt dem Stiftungszweck zugute. Einmal zugestiftet, gibt es jedes Jahr den (Zins-)Ertrag. Hierbei handelt es sich quasi um eine sehr langfristige Investition.

 

Spenden kommen in voller Höhe zur weiteren Verwendung dem laufenden Haushalt der Stiftung zu Gute.  Einmal gespendet, wird das Geld in voller Höhe dem Stiftungszweck im laufenden Jahr verwendet. Dies ist zum Beispiel dann sinnvoll, wenn die Stiftung eine größere Invesition tätigen möchte, aber noch etwas Kapital fehlt.

Der Spender (im amtsdeutsch Zuwendungsgeber) entscheidet und teilt mit, ob er zustiften oder spenden möchte. Die Stiftung kann Zuwendungen (Zustiftungen oder Spenden) entgegen nehmen, ist hierzu aber nicht verpflichtet. Man hat also immer die Möglichkeit, Spenden oder Zustiftungen abzulehnen, aus welchen persönlichen Gründen auch immer.

Dachstiftung